20. Mai 2017

Me Made May 2017 - Die 2. Woche & Sewing by the Sea

Die dritte Woche des Me-Made-May ist fast schon vorbei, es wird also allerhöchste Zeit für meine Zusammenfassung der zweiten Woche. Ein verlängertes Wochenende habe ich bei Sewing by the Sea verbracht, mehr dazu weiter unten.

Me Made May 2017 - Week2 & Sewing by the Sea


The third week of Me-Made-May is almost over, so it is high time to finally post my summary of the second week. I spent a prolonged weekend at Sewing by the Sea, you can read more about it below.

Tag 9/Day 9:
Bomberjacke/bomber jacket: Zara
Gestreiftes T-Shirt/striped T-shirt: selbstgenäht Schnitt 106 Burdastyle Februar 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Slip Dress: selbstgenäht Schnitt 113 Burdastyle Mai 2016, ungebloggt/me-made pattern 113 Burdastyle May 2016, unblogged
Tasche/bag: Zapa (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 10/Day 10:
Streifenbluse/striped blouse: selbstgenäht 3B Burda Easy FS2016, hier gebloggt/
me-made pattern 3B Burda Easy SS2016, blogged here
Jeans: Zara
Tasche/bag: Abro (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 11/Day 11:
Jacke/jacket: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, hier gebloggt/made by me from my own pattern, blogged here
Gestreiftes T-Shirt/striped T-shirt: selbstgenäht Schnitt 106 Burdastyle Februar 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Jeans: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 12/Day 12:
Bomberjacke/bomber jacket: selbstgenäht Schnitt 24 Fashionstyle (bzw. Knipmode) Januar 2016, hier gebloggt/
me-made pattern 24 Fashionstyle (resp. Knipmode) January 2016, blogged here
T-Shirt: 2nd Hand
Jeans: Zara
Schal/scarf: 2nd Hand
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 13/Day 13:
Bluse/blouse: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Hose: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 14/Day 14:
Bluse mit Trompetenärmel/blouse with bell sleeves: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Jeans: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle


Das von Alexandra von Handmade Glamour Everyday organisierte Sewing by the Sea fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Für mich war es das erste Nähwochenende in der Jugendherberge von Schloß Noer direkt an der Ostsee. Ein altes Stallgebäude stand 26 nähwütigen Frauen von Donnerstag bis Sonntag zur Verfügung, oben waren die Schlafräume und unten war ausreichend Platz fürs Nähen. Lediglich für die Mahlzeiten musste man den Weg ins Schloß antreten, sonst konnte die ganze Zeit zum Nähen genutzt werden. Abends saßen wir noch lange bei einem Wein oder Glas Sekt zusammen und haben uns ausführlich übers Nähen und andere Themen unterhalten. Da fiel es morgens immer recht schwer früh aufzustehen und rechtzeitig beim Frühstück zu sein, das in Jugendherbergsmanier nur von 8 - 8.30 Uhr serviert wurde. Deshalb haben wir jeden Morgen erst einmal einen Spaziergang am Meer unternommen zum richtigen Aufwachen. Leider hatten wir in den ersten Tagen nicht so gutes Wetter, aber die Kulisse und die Nähe zum Meer haben das wieder wett gemacht. Zugeschnitten hatte ich für das Wochenende nur den für den Spring Style Along geplanten rosa Trenchcoat. Eigentlich ja zu schaffen an einem verlängerten Wochenende, aber dummerweise habe ich mich bei den Taschen verzettelt und dann war das Nähmojo erst einmal weg. Zum Glück hatte ich in weiser Voraussicht noch Stoff und ein einfaches Blusenschnittmuster mitgenommen und konnte schnell ein fertiges Nähprojekt zaubern. Danach lief es wieder und ich konnte noch einiges an dem Trenchcoat nähen, auch wenn er nicht mehr fertig geworden ist. Alles in allem war es ein rundherum tolles Wochenende und ich bin zwar müde aber auch von viel Nähnerdflausch inspiriert wieder zu Hause angekommen.

Alexandra of Handmade Glamour Everyday organized the prolonged sewing weekend Sewing by the Sea for the second time this year. For me it was the first time at the hostel in the castle Noer, which is located right next to the Baltic Sea. 26 sewing enthusiasts had an old stable building at their disposal from Thursday until Sunday with the bedrooms under the roof and plenty of space for sewing at the bottom. Only for the meals one had to leave the sewing machine and walk to the castle. The sewing machine were running until late in the night and even afterwards we sat together with some wine and champagne to chat about sewing and other subjects. Thus, it was quite difficult to get up in the morning and to be on time for breakfast, which was only served from 8 to 8.30. Afterwards we took a walk along the Baltic Sea to actually wake up and be ready for sewing. The weather could have been better the first couple of days, but the picturesque surroundings and closeness to the sea compensated for this. For this weekend I had prepared the light pink trenchcoat that I had planned for the Spring Style Along. A sewing project that should have been manageable for a prolonged weekend, but I got stuck with pockets and lost my sewing mojo along the way. Fortunately, I had packed some additional fabric and a simple blouse pattern and could wipe out a finished sewing project quickly. My mojo returned right away and I could sew more of my trenchcoat, even though I did not manage to finish it. All in all, it has been a great weekend and I came home tired but also inspired by so much sewing chatter.

 

11. Mai 2017

Me Made May 2017 - Die erste Woche

Die erste Woche des Me-Made-May ist vorbei und ich bin ein kleines bisschen stolz auf mich, denn ich habe es wirklich geschafft jeden Morgen schnell ein Foto von meinem Outfit zu machen. An dem einen oder anderen Tag sind die Fotos, dank des eher an April erinnernden Wetters, doch recht dunkel geworden und mussten ordentlich aufgehellt werden, damit man auch etwas erkennt. Leider scheint die 2. Maiwoche auch nicht besser zu werden. Dafür freue ich mich aber schon sehr auf Sewing by the Sea und hoffe meine Outfitfotos mit der Ostsee im Hintergrund aufhübschen zu können, wenn schon das Wetter nicht mitspielt.

Me Made May 2017 - Week 1


The first week of Me-Made-May has come and gone and I'm a little proud of myself that I managed to snap a picture every day in the morning. Some days the pictres turned out quite dark due to the dreary weather and I had to brighten them a lot so that my clothing was actually recognizable. The second week unfortunately doesn't look better weather-wise but I'm really looking forward to a prolonged sewing weekend at the Baltic Sea. I hope that I can prettify the next outft photos with this marvelous background, even though the weather still does not play along.

Tag 1/Day 1:
Jacke/jacket: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, hier gebloggt/made by me from my own pattern, blogged here
Bluse/blouse: Eterna (2nd Hand)
Jeans: Zara
Schal/scarf: H&M 
Tasche/bag: Fendi Vintage
Turnschuhe/sneakers: Adidas Gazelle

Tag 2/Day 2:
Bluse/blouse: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, hier gebloggt/made by me from my own pattern, blogged here
Jeans: Zara
Tasche/bag: Dolce & Gabanna (2nd Hand)
Geschnürte Ballerina/lace-up ballet flats: KMB via Zalando

Tag 3/Day 3:
Jacke/jacket: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, hier gebloggt/made by me from my own pattern, blogged here
Spitzenshirt/lace T-shirt: selbstgenäht mit dem Plantain Schnitt von Deer & Doe, hier gebloggt/made by me with the Plantain pattern from Deer & Doe, blogged here
Jeans: Zara
Tasche/bag: selbstgenäht mit dem Charlie Bag Schnitt von burdastyle.com/made by me with the Charlie bag pattern from burdastyle.com
Stiefeletten/booties: Ash (2nd Hand)

Tag 4/Day 4:
Gestreifter Pullover/striped sweater: selbstgenäht Schnitt 27 Knipmode Januar 2013, ungebloggt/me-made pattern 27 Knipmode January 2013, unblogged 
Bluse/blouse: Ralph Lauren (2nd Hand)
Fakeleder Leggings/fake leather leggings: Zara
Tasche/bag: Dolce & Gabanna (2nd Hand)
Stiefeletten/booties: Hallhuber

Tag 5/Day 5:
Blumenkleid/floral dress: selbstgenäht Schnitt 117 Burdastyle August 2016, hier gebloggt/me-made pattern 117 Burdastyle August 2016
Tasche/bag: Dolce & Gabanna (2nd Hand)
Stiefeletten/booties: Hallhuber

Tag 6/Day 6:
Bomberjacke/bomber jacket: Zara
Gestreiftes Longsleeve/striped longsleeve: selbstgenäht Schnitt 106 Burdastyle Februar 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Tasche/bag: Zapa (2nd Hand)
Turnschuhe/sneakers: Adidas 

Tag 7/Day 7:
Army Weste/army vest: Closed (2nd Hand)
Gestreiftes Longsleeve/striped longsleeve: selbstgenäht Schnitt 108 Burdastyle September 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Jeans: Zara
Turnschuhe/sneakers: Adidas Gazelle
 

1. Mai 2017

Me Made May 2017 - Ich bin wieder dabei!

Auch dieses Jahr nehme ich wieder am Me Made May teil. Für mich ist es schon die 4. Teilnahme, allerdings hat das mit der fotografischen Dokumentation des täglichen Outfits in den vergangenen Jahren mal schlechter, mal besser funktioniert. Das große Ziel für dieses Jahr ist es also wirklich jeden Tag auch ein Foto zu machen und dafür die fotografische Qualität etwas in den Hintergrund zu stellen. Denn an meinen Qualitätsansprüchen ist es in den letzten Jahr vor allem gescheitert. Das Stativ steht schon bereit und mit Selbstauslöser wird das schon irgendwie funktionieren. Dieses Jahr werde ich nicht nur Montag - Freitag mitmachen, sondern auch die Outfits vom Wochenende zeigen. In Ermangelung von selbstgenähten (Gammel)Lounge-Klamotten, werde ich wohl auch das Wochenende sehr overdressed verbringen müssen, es sei denn ich finde noch Zeit schnell ein paar bequeme Hosen zu nähen. Neben mindestens einem selbstgenähten Teil, möchte ich auch ein Second Hand Teil tragen. Das kann ein Kleidungsstück als auch ein Accessoires sein. Da ich vermehrt Second Hand shoppe, möchte ich gerne sehen, was ich davon gerne tragen oder was mir vielleicht noch fehlt.

Me Made May 2017 - I'm in!


Also this year I'm participating in Me Made May. This is my 4th participation, but I have to admit that I have not been very diligent with the daily documentation of my outfits in the past. My aim for this year is, therefore, to take a picture every day of my daily outfit and not care too much about the photographic quality as during past years. The tripod is ready and with self-timer it should be a manageable task. This year I will also participate from Monday - Sunday and not like in the past only during working days. As I haven't made any lounge clothes myself, I will probably be pretty dressed up also for the weekends. Unless, I will find time for sewing some comfortable pants of course. In addition, to wearing at least 1 me-made item every day, I pledged that I will also add 1 second hand piece in the mix. This could be a garment but also an accessory. As I'm increasingly buying second hand, I would like to see which pieces get worn the most or which pieces are currently missing from my wardrobe.

Für den Umzug nach Berlin habe ich einige nicht so geliebte und oft getragene selbstgenähte Teile aussortiert. Deshalb war ich gespannt mal durchzuzählen, wie viele selbstgenähte Teile ich noch besitze: For my move to Berlin, I got rid of a lot of not so loved and often worn me-made pieces. That's why I was curious to see how many me-made pieces I still own:

Oberteile/tops: 23
Röcke/skirts: 13
Hosen/pants: 2
Kleider/dresses: 11
Jacken/jackets: 8

Gesamt/total: 57

Gar nicht so schlecht, damit müsste ich eigentlich ganz gut durch den Me Made May kommen. Nicht verwunderlich ist, dass über die Hälfte der Kleidungsstücke mit Burda Schnittmustern genäht wurden. Etwas überrascht hat mich aber, dass ich knapp 30% mittlerweile mit meinen eigenen Schnitten genäht habe. Ein paar Kleidungsstücke wurden noch mit Schnittmustern von Knipmode genäht und ein einziges Teil mit dem Plantain Schnitt von Deer & Doe. Not too bad, should certainly be enough to make it through Me Made May. Not surprising is also that more than half of my garments were made using Burda patterns. However, I was a little astonished that almost 30% of my makes were already made with my own pattern. Additionally, I made a few pieces from Knipmode patterns and still own 1 Plantain Tee from Deer & Doe.
An der Übersicht vom letzten Jahr kann man ganz gut erkennen, dass der Mai eher durchwachsen war und ich kaum sommerliche Teile tragen konnte. Ich hoffe, dass wir dieses Jahr etwas mehr Glück haben, denn gerade meine sommerlichen Kleidungsstücke trage ich besonders gern. Durchgehend schlechtes Wetter würde natürlich auch meine Auswahlmöglichkeiten stark einschränken. Also die Daumen gedrückt und immer brav den Teller aufessen ;) Meinen täglichen Outfits könnt ihr bei Instagram folgen und hier auf dem Blog wird es immer eine wöchentliche Zusammenfassung geben. Seid ihr auch dabei?

When looking at the overview of last year's Me Made May, it is quite apparent that the weather has been rather cold and almost no summery pieces have been worn. I hope that we will have some more luck this year as I especially enjoy wearing my summery makes. Bad weather for the whole month would also really limit my selection. Let's keep our fingers crossed and finish our plate every day ;) You can follow my daily outfits on Instagram and will find a weekly summary on here. Are you also in?

 

11. April 2017

RAW Gelände, Berlin - Spiel mit Streifen

                                          
Blouson/bomber jacket: Zara
  T-Shirt: 2nd Hand
Gestreifter Wickelrock/striped wrap skirt: selbstgenäht Schnitt Grande Arche Rock von Sewionista Patterns/me-made pattern Grande Arche Skirt from Sewionista Patterns
Sonnenbrille/sunglasses: Oscar de la Renta via TK Maxx
Tasche/bag: Zapa (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle
Nagellack/nailpolish: Essie "Take it outside" 

Schon längere Zeit träumte ich von einem schwarz-weiß gestreiften Wickelrock, bei dem die Streifen in unterschiedlichen Richtungen verarbeitet sind. Den Anstoß gab damals ein Rock von Zara, der mir von der Idee her sehr gefiel, allerdings gar nicht saß - zu weit in der Taille, zu eng an der Hüfte, das übliche Problem eben. Außerdem waren die Querstreifen hinten verarbeitet, was einen leider ziemlich unförmig aussehen ließ in der Rückansicht. Wenn frau nicht findet, was sie sucht, muss sie eben selber ran und so ist der Schnitt zu diesem Rock entstanden. Den Schnitt habe ich so konstruiert, dass er auch ohne Bund schön in der Taille sitzt, denn so kann man die Oberteile gut reinstecken oder auch mal ein Crop Top dazu tragen und es engt trotzdem nichts ein. Übrigens funktioniert der Schnitt auch ganz wunderbar in einfarbig und als klassischer schmaler Rock ohne Wickelteil, wie ihr hier sehen könnt. Ich hoffe, dass der Grande Arche Rock Schnitt nicht nur meinen Wunsch nach einem Wickelrock erfüllt, sondern vielleicht auch euch gefällt. Alle Varianten des Rockschnitts findet ihr ab jetzt in meinem Dawanda-Shop.

RAW Area, Berlin - Playing with Stripes


For quite some time I've been dreaming of a black-white striped wrap skirt with the stripes being used in different directions. Starting point was a skirt from Zara. I loved its design but the fit was just not right - too wide at the waist and too narrow at the hips, the usual problem. Additionally, the horizontal stripes had been used in the back, which made one's behind look very big. Luckily, we can do it ourselves, if we don't find the right pattern and so the pattern for this skirt was born. When creating the pattern, I made sure that it sits at the waist even without a waistband. This allows to either tuck in one's top or to wear it with a crop top without being constricting. This pattern also works really well in a solid colour or as a classic slim skirt, when the wrap piece is left off, as can be seen here. I hope that the Grande Arche Skirt pattern has not only filled a gap in my wardrobe, but is also to your liking. You can now find all versions of this skirt pattern in my Dawanda shop.



 
[Verlinkt beim Creadienstag & RUMS

*Dieser Post enthält Affiliate Links/This post contains affiliate links

9. April 2017

Behind the Seams - Rückblick März 2017


Wo ist die Zeit geblieben? Die erste Aprilwoche ist schon wieder vorbei, also allerhöchste Zeit für meinen Monatsrückblick vom März. How time flies... the first April week has already come and gone... high time for my March review.

Nähprojekte / Sewing projects:


Im März habe ich euch meine Bikerjacke mit Schößchen, mein Projekt für die Aktion "Vom Laufsteg in den Kleiderschrank", gezeigt und über die Schnittkonstruktion berichtet. Im letzten Monat hatte ich leider nur wenig Zeit zum Nähen und diese Zeit ging voll und ganz für das Nähen von Musterteilen für meinen ersten Schnitt drauf. Entstanden sind 4 Röcke, die ich bereits auf Instagram gezeigt habe. Mehr Details gibt es demnächst hier. Im Rahmen des Spring Style Along habe ich im März mehr Zeit für die Planung neuer Nähprojekte verwendet. Im ersten Teil ging es um die Bestandsaufnahme der aktuellen Frühjahrsgarderobe und im zweiten Teil um das Wunschkonzert aka die Planung der Nähprojekte. In March I showed you my biker jacket with peplum as part of the sew-along "From Runway to Closet" and talked about the making of the pattern. Last month I had very little time for sewing and this time was eaten up by making samples for my first pattern. I made 4 sample skirts, which I showed you on Instagram, but you will see more of them here soon. As part of the Spring Style Along, I spent quite a lot of time planning my next sewing projects. The first part of the sew-along was all about the current state of my spring wardrobe and the second was about my sewing plans for my spring fashion. 

Outfits:


Vielen lieben Dank für eure tollen Kommentare, die ihr mir für meine Outfits letzten Monat hinterlassen habt! Das Blumenkleid in der Kombination mit der Bikerjacke kam bei euch besonders gut an. Außerdem habe ich die Bikerjacke mit Schößchen mit einem meiner heißgeliebten Streifenshirts und Lederleggings getragen. Besonders habe ich mich auch darüber gefreut, dass beide Outfits es in die Wednesday Weekly Auswahl von Helens Closet geschafft haben. Helen stellt jede Woche einen tollen Überblick über alles Neue in der Nähwelt zusammen, den ich immer sehr gerne lese. Thank you so much for the many nice comments that you left me last month! Especially my floral dress styled with a biker jacket seemed to have been right up your alley. In addition, I showed you my new biker jacket worn with one of my beloved striped shirts and leather leggings. I was also very happy that both outfits made it into the Wednesday Weekly selection of Helens Closet. Helen curates every week what has been going on in the sewing world and I always look forward to her weekly summary.

Stoffdiät / Fabric diet: 


Vielleicht sollte ich das mit der Stoffdiät einfach aufgeben. So richtig komme ich nicht zum Nähen und da ich die Stoffe, die ich für mein Business kaufe und vernähe nicht mitzähle, hat mein Stoffvorrat nicht abgenommen im März. Im Gegenteil,  es sind sogar noch 4 m hinzugekommen für den rosafarbenen Trenchcoat. Hoffentlich schaffe ich es im April wieder mehr für mich zu nähen, am besten den Trenchcoat, damit mein Stoffvorrat endlich mal etwas abnimmt. Der aktuelle Stand ist 24 gekaufte versus 20 vernähte Meter. Maybe I should just give up on this year's fabric diet. I don't seem to find much sewing time and as I don't count fabric that I buy and sew for my business, I did not manage to make a dent in my fabric stash. Quite the contrary as I added 4 m to the stash for my light pink trenchcoat. Hopefully, I can manage to sew more in April. Especially, the trenchcoat would be a good sewing project to use up as much as possible of my stash. The current state is 24 m bought versus 20 m sewn.


Business:


Es geht voran, wenn auch langsamer als mir lieb ist. Im März habe ich mir einen detaillierten Plan gemacht und jede Aufgabe in kleine Schritte unterteilt, priorisiert und nach und nach auf meiner To Do-Liste abgehakt. Das hat eigentlich ganz gut funktioniert, allerdings muss ich darauf achten, dass meine Tagesziele realistisch sind, meist nehme ich mir viel mehr vor als ich schaffen kann. Als ersten Schnitt habe ich das kostenlose "Swing Top" Schnittmuster veröffentlicht. Ich war sehr froh, als mit der Technik und den Downloads alles geklappt hat und freue mich schon auf eure Werke! Dummerweise hat dann mit der Technik für den automatischen Download meiner Schnitte bei Dawanda nicht alles auf Anhieb geklappt, so dass erst ab heute mein neues Schnittmuster, der "Grande Arche Rock", erhältlich ist. Mehr zu dem Schnitt erfahrt ihr bei Kreativrezepte.de und erhalten könnt ihr es in meinem Dawanda-Shop. I'm getting there, but at a much slower pace than I want to. In March I made a detailled plan, divided my tasks into smaller steps, prioritized them and checked them off one by one on my to do list. This worked quite well for me but I have to keep in mind to keep my daily goals realistically as I tend to plan more than I can do in one day. The first pattern is also published, the free Swing Top pattern. I was very relieved when everything went well with the technical side and downloads have worked smoothly. I'm already looking forward to seeing your finished pieces! Unfortunately, the automatic download at Dawanda has not been that smoothly, which delayed the start of  the next pattern, the "Grande Arche Skirt" until today. You can find out more about this pattern at Kreativrezepte.de and purchase it at my Dawanda shop.

Lesestoff / Reading list:


  • Durch Zufall habe ich auf Instagram den noch recht neuen Nähblog "Enkeda" entdeckt. Die Nähprojekte von Kerstin gefallen mir sehr, da sie ungewöhnlich, sehr modisch und oft von Designern inspiriert sind. By chance I stumbled upon the relatively new sewing blog "Enkeda" on Instagram. I really enjoy the sewing projects of Kerstin as they are quite unusual, very fashionable and often inspired by designer fashion.
  • Dieser Artikel auf Man Repeller, der sich für das Dressing Up statt dem gerade in Mode gekommenen Dressing Down einsetzt, hat mir voll und ganz aus dem Herzen gesprochen. Besonders lachen musste ich über den Satz, dass dank Vetements der Briefträger jetzt schicker ist als die Pariser Oma :) Lasst uns also jederzeit anziehen, worin wir uns gut fühlen - ob overdressed oder nicht! I absolutely loved this article posted on Man Repeller and it campaigns for dressing up instead of the currently fashionable dressing down. The sentence "with Vetements arriving on the fashion stage, your postman suddenly looked chicer than your Parisian grandma" made me laugh out loud :) Let's wear at any time clothes that we feel dressed up in, whether we are overdressed or not!
  • Zwar nichts zum Lesen, aber im März habe ich die Serie "Z - The Beginning of Everything" verschlungen. Die Serie handelt von dem Leben von Zelda Fitzgerald, der Frau von F. Scott Fitzgerald, und ist das Porträt einer bemerkenswerten Frau, die ihrer Zeit weit voraus war. Da "Der große Gatsby" eines meiner absoluten Lieblingsbücher ist, fand ich es spanned mehr über den Autor und den Einfluss seiner Frau auf seine Werke zu erfahren. Leider ist die Serie nur auf Amazon Prime erhältlich. Falls ihr sie noch nicht gesehen habt, kann ich sie euch sehr empfehlen. Not reading material, but I just loved watching "Z - The Beginning of Everything" in March. The TV series is about the life of Zelda Fitzgerald, the wife of F. Scott Fitzgerald, an extraordinary woman that was far ahead of her time. As "The Great Gatsby" is one of my all-time favourite books, I enjoyed to find out more about the author and the influence his wife had on his works. Unfortunately, the series is only available via Amazon Prime. I can highly recommend it, if you haven't watched it already.

Ziele für April / Goals for April:

    1. Mir einen kompletten Tag in der Woche "freinehmen" um für mich selber zu nähen, Berlin zu entdecken oder einfach gar nichts zu tun! To take off one complete day a week for sewing for myself, exploring Berlin or just doing nothing at all!
    2. Mit dem nächsten Schnitt anfangen. Soviel kann ich schon mal verraten, es wird dieser Blusenschnitt werden. Ich hoffe, dass dieses Mal alles ein bisschen schneller gehen wird, versprechen kann ich aber nichts ;) To start with the next pattern. I can already reveal that it will be this blouse pattern. Hopefully, I will be quicker with this pattern, but I can't promise ;)
    3. Mehr Kommentieren auf euren Blogs. In letzter Zeit habe ich immer nur ganz schnell, schnell bei euren neuesten Nähprojekten vorbeigeschaut ohne einen Kommentar zu hinterlassen. Dabei weiß ich, wie sehr man sich über einen Kommentar freut und werde versuchen mir im April mehr Zeit zum Lesen von Blogs und dem Kommentieren zu nehmen. To leave more comments at your blog. Lately, I have just checked quickly your latest sewing projects but did not take the time to leave a comment. As I know how much a comment can lighten up your day, I will try to take more time in April for reading and commenting.