11. November 2013

Mein "schickes" Sweatshirt
My "chic" sweatshirt


Nachdem ich mich jetzt mehrere Wochenenden mit meinem Blazer herumgequält habe und wirklich gar keine Lust mehr darauf hatte, kam mir der Sweatshirt Trend gerade recht. Schnell und einfach, da macht das Nähen wieder Spaß :)

After spending several weekends sewing my blazer and kind of losing the fun of sewing, the sweatshirt trend came right on time. With such a quick and easy project,  sewing is fun again :)

Schnitt/pattern: Für das Sweatshirt habe ich den Schnitt 106 aus der Burda von September 2012 verwendet. Ich habe meine übliche Gr. 36 zugeschnitten. I used pattern 106 from the Burda September issue of 2012 for my sweatshirt and cut my usual size 36. 

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Einfach Easy 

Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Etwa 4 Stunden. Around  4 hours.
Kosten/costs: Den Sweatshirtstoff aus Baumwolle habe ich für 1 €/m auf einem Wochenmarkt in Frankreich gekauft. Falls ihr mal wieder im Urlaub in Frankreich seid, solltet ihr auf jeden Fall den Wochenmarkt besuchen, der in jeder größeren Stadt stattfindet, denn dort kann man viele Stoffe und Nähzubehör für wenig Geld finden. Die Spitze habe ich günstig bei Hephata gekauft, aus dem Reststück plane ich einen Rock zu nähen. Bei einem Verbrauch von 1,5 m und einem kleinen Stück Spitze, hat mich das Sweatshirt weniger als 2 € gekostet. I bought the cotton sweatshirt fabric for 1 €/m at a famer's market in France. If you are in France on vacation, you should defintely visit their weekly farmer's market, that take place in every town, because you can find there many fabrics and sewing supplies for little money. I got the lace cheaply at a thrift store and plan to make a skirt from the leftovers. With a consumption of 1.5 m of the sweatshirt material and a small piece of lace, the costs for the sweatshirt were less than 2 €.

Schnittbewertung/pattern review: Wie vorauszusehen war, ist das Sweatshirt superbequem. Durch den ungewöhnlichen Schnitt mit figurformenden Abnähern und Rückennaht, ist das Sweatshirt nicht unförmig sondern schön figurbetont. Das einzige, was mir nicht gefallen hat, war der Ausschnitt. Der war mir viel zu hoch vorne und deshalb habe ich ihn abgeändert. The sweatshirt is very comfortable and through the unusual pattern with figure hugging darts and back seam, the sweatshirt is not bulky but close to the body. The only thing that I did not like was the neckline. It was way too high for my taste and so I changed it.
Schnittmodifikation/pattern modification: Die Trompetenärnel haben mir von Anfang an nicht gefallen, deshalb habe ich sie verschmälert und eine 5 cm breite Manschette angenäht. Da der Ausschnitt mir vorne viel zu hoch war, habe ich den schräg geschnittenen Kragen einfach nach innen eingeschlagen und mit der Zwillingsnadel abgesteppt. Und eine Brusttasche aus Spitze habe ich auch noch draufgenäht. I did not like the flared sleeves from the beginning on, hence I made them narrower and added a 5 cm wide cuff. The neckline was way too high for my taste and so I folded the bias cut collar to the inside and topstitched it with a twin needle. And I also attached a lace breast pocket to the sweatshirt.

Fazit/conclusion: Den Schnitt kann ich nur empfehlen. Schnell und einfach und doch schicker als ein gewöhnliches Sweatshirt. Ich kann mir durchaus vorstellen ein weiteres Sweatshirt mit dem Schnitt zu nähen. Vielleicht nächstes Mal aus bedrucktem Sweatshirtstoff und mit U-Bootausschnitt vorne und hinten? I can highly recommend this pattern. It's easy and fast to sew it but more chic than a regular sweatshirt. It's quite probable that I will sew another sweatshirt from this pattern. Maybe next time from printed sweatshirt material and with a boatneck in front and back?

Kommentare:

  1. Auf der Puppe sieht es schon einmal sehr schön aus, vielleicht zeigst du es ja demnächst auch einmal an dir. Ich habe es schon lange auf meiner Liste stehen, aber mir hat der Ausschnitt auch nicht gefallen. Deine Variante ist auf jeden Fall schöner, falls ich den Schnitt demnächst nähe, werde ich es auch so versuchen.
    Danke schon einmal für's Zeigen!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Rita,

      danke für dein Lob! Ich habe fest vor das Sweatshirt beim nächsten Me-Made-Mittwoch zu tragen.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Liebe Julia! Ich mag Sweatshirts diesen Herbst auch sehr gerne, vor allem zu Röcken finde ich es sehr lässig! Ich bin gerade auch auf der Suche nach passenden Schnitten. Dein Beispiel gefällt mir gut, auch die vorgenommenen Änderungen sind sehr nach meinem Geschmack! Den Stoff hast du ja wirklich supergünstig erstanden! Liebe Grüße, Anni

    AntwortenLöschen
  3. Habe dein Blog gerade über die Burdaseite entdeckt. Das Sweatshirt ist ja super - ich habe gerade nach diesem Schnitt das Kleid genäht, bin aber durch dein Modell richtig inspiriert, nun auch ein Sweatshirt zu machen. Eine passenden Stoff hab ich schon im Schrank ;-)

    Viele Grüße,
    Chris

    AntwortenLöschen