7. Januar 2014

Gute Näh-Vorsätze für 2014
Sewing resolutions for 2014

 [Source]

Nachdem ich nach Silvester dank Erkältung komplett flachlag, gibt es auch mal wieder ein Lebenszeichen von mir. Neben den üblichen Vorsätzen wie gesünder essen und öfter ins Fitness-Studio gehen, habe ich auch ein paar Näh-Vorsätze für das neue Jahr zusammengeschrieben. After I was completely out thanks to a cold right after New Year's, there is once again a sign of life from me. Besides the usual resolutions such as eat healthier and go more often to the gym, I have also put together a couple of sewing resolutions for the new year.
 
1. Kein Stress! Nähen soll mir vor allem Spaß machen, schließlich ist es ein Hobby. Das heißt aber auch, dass mein normaler Job Vorrang hat und wenn es im Job stressig wird, dann wird es hier eben etwas ruhiger. Auch was Sew-Alongs und ähnliches betrifft, werde ich vorher genauer überlegen, ob es in meinen Zeitplan passt. Do not stress! Sewing should make fun, after all it is just a hobby. But that also means that my regular job takes precedence and if it is stressful at work, then it will be a little more quiet over here just. Also when it comes to sew-alongs etc., I will consider beforehand in more detail whether it really fits into my schedule.

2. Weniger planlos! Insgesamt möchte ich organisierter und weniger planlos ans Nähen gehen. Das heißt, genauer überlegen, welche Kleidungsstücke mir wirklich in meinem Kleiderschrank fehlen und in meinen Alltag passen. So soll eine selbstgenähte Garderobe entstehen, die möglichst gut zusammen und auch zu mir passt! Less haphazardly! Altogether I want to be more organized and less planless when it comes to sewing. This means, that I want to consider more thorougly which garments are missing in my closet and match my everyday life. This should result in a self-made wardrobe that can be well combined and also suits me and my lifestyle.

3. Nutzen was ich habe! Mein Stoffschrank quillt über und trotzdem kann ich neuen Stoffen immer wieder nicht widerstehen. Das soll sich ändern! Erst einmal möchte ich möglichst viel von meinem Stoffvorrat verbrauchen und die Stoffe, die einfach nicht mehr meinem Geschmack entsprechen, verkaufen oder weggeben. Wenn dann etwas Platz geschaffen wurde, ist der eine oder andere neue Stoff auch wieder drin, aber nur, wenn ein fester Plan dafür besteht, der auch in wenigen Wochen umgesetzt wird! Use what I have! My fabric closet is overflowing and yet I can not always resist new fabrics. That is about to change! First of all, I want to use up as much of my fabric stash as possible and I will sell or give away the fabrics that simply no longer meet my taste. After creating some space, the one or other new fabric is allowed, but only if I have a fixed plan for it, which can also be realized within a few weeks!

Und was sind eure guten Näh-Vorsätze fürs neue Jahr? What are your sewing resolutions for the new year?

Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    deine Vorsätze könnte ich so unterschreiben! :)
    Vor allem das Stoffhamstern möchte auch etwas einschränken, daher hatte ich auf meinem Blog ja schon Mal eine kleine Projektliste gemacht... das Planen möchte ich auch beibehalten.
    Außerdem möchte ich noch etwas mit der Hosenpassform experimentieren, um einen perfekten Schnitt für meine Figur zu erarbeiten.
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Stef,

      deine Projektliste habe ich ja schon bewundert. Ich habe auch geplant etwas ähnliches zu machen, damit ich meine nächsten Nähprojekte vor Augen habe und hoffentlich mich so ein bisschen mehr daran halte.

      Viel Glück mit deinem Hosenschnitt! Wenn man den einmal perfektioniert hat, kann man in Massenproduktion gehen ;)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ja, da reihe ich mich auch mit ein.. Obwohl mein 'Planlos' sich nicht nur auf das Model, sondern dann auch noch auf die Arbeitsweise bezieht und ich ständig irgendwas suche, was ich gerade eben (!) noch in der Hand hatte..

    Ich freue mich auf's Zuschauen! :)

    AntwortenLöschen
  3. Nähen, was zu mir passt ist auch mein Motto. Nach wie vor möchte ich zwar neue Schnitte ausprobieren, aber nur welche, die auch meinem Stil entsprechen. Und bestenfalls sollten die genähten Sachen zur vorhandenen Garderobe passen bzw diese ergänzen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen