27. April 2014

Mein erster holländischer Stoffmarkt
My first Dutch fabric market

Seit mehreren Jahren reist der holländische Stoffmarkt jetzt schon durch Deutschland, da er meist jedoch nicht direkt vor der Haustür stattfindet, habe ich mich erst am Samstag auf die etwas weitere Reise nach Fürth gemacht. Ich war kurz nach der Öffnung da und war überascht über die Menschenmassen, die den Stoffmarkt besucht haben. Schön zu sehen, dass doch so viele unterschiedliche Menschen nähen. Der große Ansturm machte es am Anfang allerdings ganz schön schwer näher an die Stände zu kommen und die Stoffe genauer zu begutachten.
Im ersten Moment war ich auch von all den Eulen- und Sternchenstoffen erschlagen und befürchtete schon, dass es nur diese momentan sehr beliebten, mir aber etwas zu kindlichen, Stoffe zu kaufen gibt. Aber diese Befürchtung löste sich schon bald in Luft auf, denn der holländische Stoffmarkt bietet wirklich Stoffe für jeden Geschmack und Geldbeutel. Neben den bereits erwähnten Kinderstoffen, gab es ein reichhaltiges Angebot an hochwertigen Heimtextilien, günstigen Standardqualitäten als auch außergewöhnlichen Modestoffen. Hier könnt ihr meine Ausbeute sehen:
Der Paris-Stoff (18 €/m bei 2,80 m Breite) links oben wird zu einer Tasche verarbeitet werden. Den Spitzenstoff (15 €/m) in der Mitte habe ich vor kurzem in einem Stoffgeschäft für den doppelten Preis gesehen, deshalb musste ich unbedingt für mein schon lange geplantes Spitzenkleid zu greifen. Die gepunktete Viskose-Seide (12 €/m) wird ein Oberteil werden. Die Stretchspitze (9 €/m) ist für ein T-Shirt gedacht. Der hellblaue Baumwollstoff (5 €/m) wird eine Bluse und der in echt farblich viel schönere Injketdruck (19,95 €/m) ein sommerliches Oberteil. Der Stand vom ersten Foto war übrigens mein absoluter Favorit und hat wunderschöne Inkjetdrucke verkauft (dort habe ich auch meinen Inkjetdruck her). In ihrem Onlineshop könnt ihr schon mal einen ersten Vorgeschmack bekommen. Alle Termine und Anlaufstellen des holländischen Stoffmarktes könnt ihr übrigens hier finden. Für mich war es sicherlich nicht der letzte Stoffmarkt, denn man findet sowohl günstige Standardstoffe als auch ausgefallene, modische Stoffe, die man oft im Stoffladen vergeblich sucht. Wart ihr schon einmal auf einem holländischen Stoffmarkt? Wie waren eure Erfahrungen?

Meine bisherige Stoffstatistik für 2014:

Stoffeingang       + 15,00 m
Stoffausgang       - 7,80 m   
Gesamt              + 7,20 m

Kommentare:

  1. Wirklich sehr schöne Stoffe hast Du gekauft. Vor zwei Jahren war ich in Ludwigsburg auf dem Stoffmarkt und habe dort einige Jerseycoupons gekauft, die ich alle vernäht habe. Am vergangenen Freitag war der Markt in Stuttgart bevor er wohl nach Fürth weiterzog. Ich habe lange mit mir gekämpft, mich dann aber entschieden nicht hinzugehen, zuviele Stoffe warten hier noch aufs Vernähen. Als ich jetzt aber den tollen Stoff mit dem roten Klatschmohn auf dem obersten Bild gesehen habe, könnte ich mich direkt ärgern. Der ist ein Traumstoff für einen Sommerrock.

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Linda,

      neue Stoffe brauche ich auch nicht wirklich, mein Stoffvorrat platzt aus allen Nähten. Dank der vielen tollen Stoffe auf dem Markt, habe ich aber wieder richtig Lust aufs Nähen bekommen und ich hätte noch viel mehr mitnehmen können. Der Klatschmohnstoff ist wirklich toll, schade, dass man so schöne Stoffe nicht in jedem Stoffladen bekommt.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen