21. Januar 2015

Me-Made-Mittwoch 21. Januar 2015 - Lammfellweste in Aktion
Shearling vest in action

Zuerst war ich ja nicht so glücklich mit meiner Lammfellweste. Nachdem ich von euch durchweg positives Feedback bekommen habe, wurde die Weste jetzt auch mal außerhalb des Hauses getragen. Und eigentlich gefällt sie mir nun doch ganz gut, auch wenn es wohl nicht eines meiner absoluten Lieblingsteile wird. Geht es euch auch oft so, dass ein selbstgenähtes Kleidungsstück auf den ersten Blick nicht so gefällt und erst nach mehrmaligen Tragen überzeugen kann? Sind wir vielleicht einfach zu kritisch mit unseren eigenen Werken? Ihre selbstgemachten Kleidungsstücke zeigen die Teilnehmer heute wieder beim Me-Made-Mittwoch. 

At first I was not completely happy with my shearling vest. But after I received throughout positive feedback from your side, I finally wore the vest also outside home. And I actually quite like it now, even though it might never become one of my favourite pieces. Are you also sometimes not happy with your finished piece and need to wear it several times to start liking it? Or are we just to critical with our own work? The participants of Me-Made-Mittwoch are again showing their selfmade garments on the corresponding blog.
                                            
Lammfellweste/shearling vest: selbstgenäht Schnitt 10 Knipmode November 2010, hier gebloggt/me-made pattern 10 Knipmode November 2010, blogged here
Vichykaro-Bluse/gingham blouse: H & M
Jeans: Zara
Karoschal/plaid scarf: Zara
Ring: Six
Tasche/bag: Zara
Stiefeletten/booties: 5th Avenue

Kommentare:

  1. Na siehst du! Ich fand deine Weste auch schon bei der Vorstellung sehr schön und absolut vorzeigbar und dir fällt es ja auch nicht schwer, schicke,passende Kombinationen zu finden, wie man sieht. gefällt mir sehr.
    Mittlerweile habe ich keine Probleme mehr damit, mich in Selbstgenähtem überall sehen zu lassen. Klar ist man mit sich selbst und seinen Werken oft sehr kritisch und oftmals denke ich bei Selbstgenähtem, dass ich dies oder jenes im nachhinein lieber anders oder besser gemacht hätte. Aber wenn ein Stück bequem ist und vielleicht auch noch gelobt wird, verfliegen oft die Zweifel.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susanne, danke für deine lieben Kommentare hier! Du hattest natürlich komplett recht. Wahrscheinlich sind wir so kritisch, weil wir jeden schiefen Stich an unserem Werk kennen, auch wenn es total übertrieben ist ;)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Das ist denke ich typisch für die meisten die Selber nähen. Ich trage es zunächst auch immer zu Hause oder nur selten bis die Komplimente kommen und dann traut man sich "raus" damit ;)

    Die weste sieht wirklich toll aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Seifenblasen Optimist! Übrigens finde ich deinen Namen ganz toll ;) Da bin ich ja beruhigt, dass es dir auch so geht mit dem "Raustrauen" mit selbstgenähten Stücken.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Die Weste sieht doch toll aus . Da ich fast nur noch selbstgemachte Sachen besitze, muss ich mich damit aus dem Haus trauen, sonst wird es zu kalt. Die meisten Menschen können sich sowieso nicht vorstellen, dass man seine Kleidung selbst herstellt und denken vermutlich deine Weste stammt aus einem ganz angesagten Laden.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar Sylvia! Ich bin begeistert von deinem fast komplett selbstgenähten Kleiderschrank, davon bin ich noch weit entfernt.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Liebe Julia,
    die Weste finde ich noch immer klasse. Schön, dass Du doch noch Freude an ihr gefunden hast.
    Schade finde ich allerdings, dass Du meine Posen so nachahmst. Früher hattest Du einen eigenen Stil, das hat mir besser gefallen und war authentischer.
    Liebe Grüße,
    Stef

    http://seaofteal.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Stef, ich finde deine Behauptung komplett aus der Luft gegriffen und da ich nicht die erste Bloggerin bin, der du unterstellst dich nachzuahmen, kann ich das auch nicht wirklich ernst nehmen. Ehrlich gesagt finde ich es sogar ziemlich lächerlich, deine Posen unterscheiden sich schließlich nicht von denen auf anderen Blogs. Es handelt sich dabei ja um keine außergewöhnlichen Verrenkungen, die ich so noch nicht an anderer Stelle gesehen hätte. Ich würde ja gerne behaupten, dass meine Posen wahnsinnig abwechslungsreich sind, sie sind aber eigentlich immer ziemlich ähnlich und waren so auch schon am Anfang meines Blogs. Zum Glück gibt es eine einfache Lösung für dieses "Problem", ich lese einfach deinen Blog nicht mehr und du kannst mir nicht mehr unterstellen, dass ich dich nachahme.
      Viele Grüße
      Julia

      Löschen
    2. Liebe Julia,
      entschuldige, da scheine ich ja einen wunden Punkt getroffen zu haben...
      Ich wünsche Dir für die Zukunft Kreativität.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
    3. Ich weiss gar nicht genau was mich im Moment sprachloser macht: die Idee, dass es ein Copyrihgt auf Posen geben könnte oder der Umstand, dass man das in einem Kommentar so mir nichts dir nichts behauptet. Ich denke es geht im Kleidung und Mode und wenn es dazu schöne Fotos gibt, dann umso besser. Mode entsteht durch Inspiration und wenn einen gute Fotos in Zeitschriften oder Blogs inspirieren oder ein bestimmter Stil ist das doch genau das was Mode ausmacht. Und jeder der einen Blog hat, freut sich im allgemeinen, wenn die eingen Beiträge auch andere inspirieren, erst recht wenn der blog so professionell aufgemacht ist wie bei Stefanie sollte man das meinen.

      Löschen
    4. Liebe Kuestensocke,
      von Copyright war gar keine Rede... hier wird um meinen Kommentar viel zu viel Wind gemacht und Julias Reaktion ist maßlos übertrieben, finde ich. Mir ist nur aufgefallen, dass sie auf den Bilder früher nach meiner Wahrnehmung, natürlicher rüberkam... auf diesen Bildern hier eben nicht, sondern eher verstellt. Das finde ich schade, denn jeder sollte doch seinen eigenen Stil haben, sonst enden alle Blogs gleich.
      Liebe Grüße,
      Stef

      Löschen
  5. Deine Weste ist super - sie steht Dir richtig gut und die Kombi ist klasse :-). Aber ja, dieses leicht unsicher Gefühl kenne ich nur zu gut. Man näht ja aber auch Sachen selbst, weil man es ein wenig anders haben möchte, als den Kram, den man überall kaufen kann. Und damit fühle ich mit initial auch immer etwas seltsam - ich ignoriere das inzwischen und freue mich über die Komplimente, die es doch ab und zu auch von Leuten gibt, die gar nicht wissen, dass ich nähe.
    Eine schöne Woche noch!

    VG, SuSe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Suse, danke für deinen Kommentar! Du hast vollkommen recht, dass es wohl daran liegt, dass unsere Werke nicht der üblichen Kaufkleidung entsprechen. Leider kann man die selbstgenähten Sachen nicht vor Beendigung anprobieren und dann muss man sich eben manchmal erst darangewöhnen.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  6. Oooh, die Weste ist toll! (Kunst-)Fellwesten sind gerade sowieso total im Trend, zumindest sehe ich täglich welche. Ich trage auch gerade eine Lammfellweste, allerdings ist das eine für Daheim zum Wärmen. ;) Deine ist aber super und sollte im Gegensatz zu meiner unbedingt draußen getragen werden! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jenny für deinen lieben Kommentar! Hast du die Weste selbergenäht? Vielleicht geht es dir am Ende ja wie mir und einmal außerhalb getragen, gefällt es dir auch gleich besser ;)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  7. Die tolle Weste ist bisher an mir vorbei gegangen. Steht dir sehr gut und du hast so ein tolles Händchen aus ungewöhnlichen Einzelstücken ein perfekt stimmiges Outfit zusammenzustellen. Wundervoll! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Küstensocke! Das hört man natürlich immer gerne :)
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen