28. Februar 2015

Mintfarbener Mantel oder was lange währt, wird endlich gut
Mint coat or slow and steady wins the race

Danke erst einmal für eure lieben Kommentare für meinen mintfarbenen Mantel am Me-Made-Mittwoch! Mit dem Mantel verbindet mich, ehrlich gesagt, so ein bisschen eine Hass-Liebe. Das liegt wohl vor allem daran, dass ich gefühlt eine Ewigkeit gebraucht habe, um ihn zu nähen. Allerdings habe ich mich beim ersten Tragetest sehr wohl darin gefühlt und bis jetzt auch nur positives Feedback von meiner Umwelt erhalten. Der Mantel und ich müssen uns wohl erst aneinander gewöhnen, aber nun mehr über den Schnitt:
Schnitt/pattern: Für den Mantel habe ich den Schnitt 111 aus der Burdastyle von November 2014. For the coat I used pattern 111 from the November 2014 issue of Burdastyle.

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Recht schwierig, die 3 Punkte-Bewertung von Burdastyle finde ich passend für den Mantel. Relatively difficult, the 3 points rating of Burdastyle matches its difficulty.
Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Am Ende habe ich fast 2 Monate für den Mantel gebraucht, zwischendrin habe ich mich aber mit dem Nähen von Röcken abgelenkt. Insgesamt habe ich etwa 4 Wochenenden gebraucht, an denen ich nur an dem Mantel gearbeitet habe. In the end, it took me almost 2 months to sew this coat, but I distracted myself in between by sewing several skirts. Altogether, I've been spending 4 weekends with sewing it.
Schnittmodifikation/pattern modification: Den Mantel habe ich um 15 cm gekürzt, was vor allem daran lag, dass ich zu wenig Stoff hatte. Außerdem habe ich den Schlitz hinten weggelassen. I shortened the coat by 15 cm, which was mainly due to the fact that I did not have enough fabric. In addition, I omitted the slit in the back.
Fazit/conclusion: Der Schnitt ist durch den breiten Kragen ungewöhnlich und ein kleiner Hingucker. Von dem Schnitt gibt es übrigens auch eine schöne Jackenvariante. Allerdings ist er durch den großen Ausschnitt für den Winter nicht so geeignet und ohne dicken Schal würde man schon sehr frieren. Macht also optisch was her, ist für den Alltag aber nicht so geeignet. Deshalb und weil der Schnitt schon sehr auffällig ist, würde ich keinen zweite Variante egal ob Mantel oder Jacke von dem Schnitt nähen. The large collar is very unique and a real eyecatcher. By the way, the pattern also has a very pretty jacket variation. However, through the wide neckline this coat is not really made for winter and one would get quite cold without a thick scarf. The result is quite a looker but also not really made for everyday life. Because of this and as the pattern is quite noticeable, I would neither sew another coat nor jacket variation from this pattern

25. Februar 2015

Me-Made-Mittwoch 25. Februar 2015 - Im selbstgenähten mintfarbenen Mantel
Me-Made-Outfit February 25, 2015 - With a Selfmade Mint Coat

                                            
Mantel/coat: selbstgenäht Schnitt 111 Burdastyle November 2014/ 
me-made pattern no. 111 Burdastyle November 2014
Pullover/sweater: Mango
Jeans: Zara
Strickmütze/knit hat: C & A
Schlauchschal/loop scarf: Seeberger
Tasche/bag: Zara
Stiefeletten/booties: Ash (2nd Hand)

Diejenigen von euch, die mir über Instagram folgen, haben ja vielleicht schon mitbekommen, dass ich das letzte Wochenende im malerischen Salzburg verbracht habe. Die schöne Kulisse wurde daher gleich mal genutzt um Bilder von meinem neuen mintfarbenen Mantel zu machen. Zum Glück hat auch das Wetter mitgespielt und so sind eine Vielzahl an, meiner Meinung nach, wirklich schönen Bildern entstanden. Jetzt muss ich nur noch jedes Wochenende einen Kurztrip einlegen und es gibt jede Woche so schöne Bilder ;) Das Nähen des Mantels hat sich wirklich hingezogen, da ich aber Salzburg als meine eigene Deadline gesetzt hatte, ist er dann doch rechtzeitig fertiggeworden. Damit dieser Post nicht noch ausführlicher wird, folgt die Schnittmusterbesprechung dieses Mal im Nachgang. Mal schauen, ob es beim heutigen Me-Made-Mittwoch viele neue Me-Mades oder doch eher heißgeliebte ältere Teile zu sehen gibt.

Those of you that follow me on Instagram, might have already seen, that I spent last weekend in picturesque Salzburg. I could use this beautiful backdrop to take pictures of my new mint coat. Luckily, the weather cooperated and so we could snap a couple of, in my opinion, very beautiful pictures. Now I just need to spend each weekend in a different city and you will see such gorgeous pictures every week ;) The sewing of the coat took a long time, but I set the weekend in Salzburg as my personal deadline and was thus able to finish it on time. Therefore, this post does not get much longer than it already is, I will do the pattern review in a different post. More Me-Made outfits can be found on the Me-Made-Mittwoch blog today.

18. Februar 2015

Me-Made-Mittwoch 18. Februar 2015 - Mustermix
Me-Made-Outfit February 18, 2015 - Pattern Mixing

Und schon wieder ist Me-Made-Mittwoch. Die letzte Woche ist gefühlt wie im Flug vergangen. Kein Wunder, schließlich war ich beruflich sehr eingespannt und schon wieder auf Geschäftsreise. Das Wochenende habe ich dann genutzt um meinen mintfarbenen Mantel endlich fertigzunähen, den gibt es dann spätestens nächste Woche hier zu sehen. Außerdem möchte ich mich bei euch für eure lieben Kommentare bedanken! Diese Woche komme ich auch endlich mal wieder dazu mir die Beiträge auf dem Me-Made-Mittwoch-Blog ganz in Ruhe anzuschauen und zu kommentieren, darauf freue ich mich schon. Fürs heutige Outfit bin ich endlich meinem schwarzen Pulli zum Rock-Einheitslook entflohen und habe stattdessen mal einen wilden Mustermix gewagt. Auch wenn es sicherlich nicht jedermanns Ding ist, ich finde das passt :)

It's again Me-Made-Mittwoch and I can't believe how quickly time has flown by. No wonder, as I have been quite busy with my job and was again on a business trip last week. The weekend was then used to finally finish my mint coloured coat, which you will get to see here at the latest next week. In addition, I really want to thank you for your nice comments lately! This week I finally have time to look through all the contributions to today's Me-Made-Mittwoch and I'm really looking forward to that. For today's outfit, I managed to escape my usual look of black sweater with skirt by trying a "wild" pattern mix. This is certainly not for everyone, but I think it works :)
                                            
Jacke/jacket: Tibi (2nd Hand)
Streifenshirt/striped T-shirt: Zara
Rock/skirt: selbstgenäht Schnitt 109 Burdastyle Januar 2015, hier gebloggt/me-made pattern no. 109 Burdastyle January 2015, blogged here
Ohrringe/earrings: Six
Ringe/rings: Six
Tasche/bag: Liebeskind
Stiefeletten/booties: Lazzarini 

11. Februar 2015

Me-Made-Mittwoch 11. Februar 2015 - Rosa-schwarz grafisch
Me-Made-Outfit February 11, 2015 - Pink-black with graphic print

Heute trage ich wieder eine Variante meiner derzeitigen Uniform: schwarzer Pullover mit farbigem Rock. Dazu schwarze Strumpfhose und Stiefeletten. So fühle ich mich trotz des kalten Wetters, warm eingepackt und schicker angezogen als mit Hose und Pulli. Zum Glück seht ihr mein Outfit nur einmal die Woche, sonst würde es schnell langweilig werden, schließlich gab es letzte Woche auch schon so ein ähnliches Outfit. Habt ihr auch so eine Uniform für kalte Tage? Noch mehr selbstgenähte Kaltwetter-Outfits gibt es am heutigen Me-Made-Mittwoch wieder hier zu sehen. Today I'm wearing a variation of my current uniform: black sweater with a colourful skirt combined with black stockings and booties. I'm liking this outfit as it keeps me warm, but I feel better dressed in it than in a regular pants-sweater combo. Luckily, I only show my outfit here once a week, otherwise it would get boring very fast. Do you also have an uniform for cold days? You can find more me-made cold weather outfits on the Me-Made-Mittwoch blog.
                                            
Rollkragenpullover/turtleneck sweater: & Other Stories
Rock/skirt: selbstgenäht Schnitt 109 Burdastyle Januar 2015, hier gebloggt und zuletzt hier getragen/me-made pattern no. 109 Burdastyle January 2015, blogged here and last worn here
Ringe: Six
Tasche/bag: & Other Stories
Stiefeletten/booties: Lazzarini 


10. Februar 2015

Rock mit Münzdruck & Anleitung wie man einen Formbund konstruiert
Skirt with Coin Print & Tutorial for Constructing a Shaped Waistband

Letzten Samstag war ich spontan zu einem Faschingsball eingeladen. Dafür musste also auf die Schnelle ein Kostüm her, natürlich am liebsten selbstgenäht. Den Stoff mit Münzdruck von Autfizz.de hatte ich bereits in meinem Stoffvorrat, da er mich an diesen Rock von Dolce & Gabanna erinnert hat. Dazu noch ein schwarzes T-Shirt und dicken Goldschmuck mit Münzen und fertig war das Kostüm. Aber keine Angst, der Rock wird natürlich auch ganz normal im Alltag getragen. Als Schnitt habe ich wieder den Schnitt von meinem Eisprinzessin-Rock verwendet, Nr. 109 aus der burdastyle von Januar 2015. Last Saturday I was invited to a carnival party and thus needed quickly a costume. Of course, only a DIY costume was suitable for this. I already had this fabric with coin print in my stash as it reminded me of this skirt of Dolce & Gabanna. To this skirt, I added a black T-shirt and large gold jewelry with coins and done was my costume. But don't worry, this skirt will also get worn for everyday. I used the same pattern as for my ice princess skirt, no. 109 from the January 2015 issue of burdastyle.
Zu dem Schnitt gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen, außer, dass ich dieses Mal den kürzeren Volant weggelassen habe. Zusätzlich habe ich einen Formbund konstruiert, da ein gerader Bund, wie bei dem Rock vorgesehen, bei mir nie passen. Hier nun eine Anleitung, wie man so einen Formbund ganz einfach selber konstruieren kann. There is not much left to say about this pattern, only that I left off the shorter side panel this time. In addition, I constructed a shaped waistband as the skirt's original straight waistband never fits me right. Here is a short tutorial how such a shaped waistband can be easily constructed by yourself.
1. Die vordere bzw. hintere Mitte des Schnittes an den Rand eines großen Stück Papiers legen und die obere Kante sowie die Teilungsnaht oder Abnäher (falls euer Schnitt einen hat) nachzeichen. Lay the centre front or back on the edge of a large piece of paper. Then draw along the top edge and dividing seam or dart (if your pattern happens to have one).
2. Jetzt das Seitenteil an der Teilungsnaht anlegen und auch hier die obere Kante und die Seitennaht nachzeichnen. Bei einem Schnittteil mit Abnäher, für diesen Schritt einfach den Abnäher zu legen. Now attach the side panel to the dividing seam and draw along the top edge as well as the side seam. If your pattern piece has darts, close the dart for this step.
3. Die Form der Seitennaht nun mit Hilfe eines Kurvenlineals nach oben verlängern. Then lengthen the shape of the side seam upwards with the help of a curved ruler.
4. Nun müsst ihr nur noch die Bundbreite parallel zur oberen Kante einzeichnen. Now you only have to draw a line parallel to the top edge with the width of your waistband.
5. Und euer neuer Formbund ist fertig! And your new shaped waistband is done!
Ich hoffe, ihr könnt die Anleitung gut gebrauchen! I hope that you found this little tutorial useful!

[Verlinkt beim Creadienstag]