30. August 2015

Grauer Sweatrock - Hauptsache bequem!
Grey sweater skirt - Comfort is key!

Um akute Nähunlust zu kurieren, ist ein einfaches Nähprojekt, das schnellen Erfolg verspricht am besten. Ich hatte ja schon geplant einen bequemen Sweatrock zu nähen, seit ich Anni Makes Version gesehen habe. Und ich frage mich wirklich, wie ich die ganze Zeit ohne einen auskommen konnte. So ein Sweatrock ist nämlich genauso bequem wie eine Jogginghose, nur schicker. The best cure for a lost sewing mojo is an easy sewing project that promises quick success. I had planned to sew a comfortable sweater skirt ever since I had seen this version of Anni Makes. How could I live without such a skirt up till now? It is just as comfortable as sweatpants just more chic.
Schnitt/pattern: Für den Sweatrock habe eine Mischung aus Schnitt 6 und 7 aus der Fashion Style (bzw. Knipmode) 03/2015 verwendet. Mehr zu den Schnittabänderungen weiter unten. For this sweater skirt I used a mixture of pattern 6 and 7 from the Fashion Style (resp. Knipmode) 03/2015. More about my pattern modifications below. 

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Leicht/easy
Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Der Rock lässt sich ziemlich schnell nähen. Die Absteppungen mit dem dreifachen Geradstich haben da noch am längsten gedauert. Insgesamt habe ich etwa 4 Stunden gebraucht für den Rock. The skirt can be sewn rather quickly. The topstitching with the triple stitch took the longest after all. Altogether it took me around 4 hours to finish the skirt.

Kosten/costs: Den grauen Sweatstoff habe ich hier*für 9,95 €/m gekauft. Bei einem Verbrauch von ca. 1 m und zusammen mit der Kordel und dem Gummiband macht das insgesamt ca. 15 €. I bought the grey sweater material for 9,95 €/m. Together with the cord and the elastic, I paid approx, 15 € for the skirt.
Schnittmodifikation/pattern modification: Wie oben schon geschrieben, habe ich eine Mischung aus Schnitt 6 und 7 für meine Version verwendet. Die Schnittteile von Nr. 6 habe ich verwendet um den Rock ohne die Teilungsnähte von Schnitt 7 zuzuschneiden. Von Schnitt 7 habe ich den Bund verwendet und zuerst den Rock auf dessen Länge zugeschnitten, jedoch habe ich diese nachträglich noch mal um 6 cm gekürzt. Außerdem habe ich schräge Eingriffstaschen konstruiert, die am Ende etwas größer geraten sind als geplant. As mentioned above, I used a mixture of pattern 6 and 7 for my version. I used the pattern pieces of no. 6 to avoid the seams of no. 7. Of pattern 7, I used the waistband and also at first its length, which I shortened by 6 cm later on. In addition, I created slanted pockets, which turned out a little bigger than planned in the end.

Fazit/conclusion: Was habe ich nur so lange ohne einen so bequemen Rock gemacht? Am liebsten würde ich ihn gar nicht mehr ausziehen. Für den Winter ist schon eine Strickversion aus einem furchtbar kratzigen Onlinefehlkauf geplant. Als Oberteil nicht auszuhalten, aber als weitere Version perfekt. What did I do all this time without such a comfortable skirt? For the winter I have already planned a knit version from a horribly scratchy online bad buy. Impossible to use it for a top but perfect for another version of this comfortable skirt.


*Affiliate

Kommentare:

  1. Hehe, glaube ich gern, dass dein bequemer, neuer Rock dich begeistert; ich habe meinen Blumen-Origami-Sweatrock in letzter Zeit auch häufig und gern getragen. An der Puppe sieht dein Rock schon mal klasse aus; ein prima Basic für viele Gelegenheiten.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Bequem und schick ist doch das beste, was einem passieren kann, oder?
    LG SuSe

    AntwortenLöschen
  3. Der Rock sieht super aus und ist sicherlich total bequem. Einfach perfekt!

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen