24. September 2015

Mein Blog = mein Wohnzimmer


Liebe Leser,

als Blogger freut man sich eigentlich über jeden Kommentar, den man erhält. Diesen Mittwoch ist jedoch das genaue Gegenteil eingetreten, ich war sprachlos über ein paar (wenige) Kommentare, die ich hier erhalten habe und wusste im ersten Moment, ehrlich gesagt, gar nicht, wie ich darauf reagieren soll. Zum Glück musste ich das bis jetzt auch nicht wissen, herrscht doch in unserer Nähcommunity sonst ganz viel Nähnerdflausch und noch viel mehr gegenseitige Unterstützung. 

Ich habe wirklich lange überlegt, ob ich mich hier zu diesem Thema äußern soll, denn eigentlich bin ich es einfach nur leid, allerdings möchte ich auch nicht so tun, als ob nichts wäre bzw. als ob so ein Verhalten unter dem Deckmantel der Anonymität okay ist. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Blog wie das eigene Wohnzimmer ist. Diese passende Beschreibung möchte ich gerne aufgreifen, denn ebenso, wie man keine Pöbeleien in den eigenen 4 Wänden akzeptiert, muss man sich auch nicht auf dem eigenen Blog ebensolche gefallen lassen. Eigentlich wollte ich hier nie die Kommentare moderieren, einfach um auch die gesamte Bandbreite an Meinungen zuzulassen. In Zukunft werde ich mir jedoch vorbehalten Kommentare, die mich oder andere persönlich angreifen, zu löschen bzw. gar nicht erst zu veröffentlichen. Zum Glück handelt es sich hierbei ja nur um Einzelfälle und ich möchte allen ganz herzlich danken, die mir so viele liebe Kommentare und Mails geschrieben haben! Konstruktive Kritik, Anregungen etc. sind natürlich weiterhin willkommen!

In diesem Sinne, "Shake it off" und lasst uns weiterhin viele tolle Sachen nähen!

Kommentare:

  1. Mach' Dir nichts draus - solche Kommentare erhalten wir alle ab und zu. Ich lösche die auch - man hat schließlich Hausrecht auf dem eigenen Blog!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Kommentar! Dann hatte ich wohl Glück, dass ich bis jetzt verschont geblieben bin und muss mich einfach daran gewöhnen. Ich finde es aber trotzdem schade, dass man sich überhaupt an so etwas gewöhnen muss.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  2. Ich habe den Kommentar nicht gelesen, bin aber der Meinung, dass es eine Frechheit ist und sich nicht gehört. Lass dich nicht verunsichern. Notfalls musst du die Kommentare nach Prüfung selbst freigeben.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jacky, das mach ich jetzt auch, ich finde nur traurig, dass das überhaupt sein muss.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  3. Ach du Arme, hab gerade mal alles gelesen. Du hast sehr gut reagiert. Solche Menschen gibt es leider immer mal wieder und überall. Aber den Hass, den du da leider abbekommst, gehört eigentlich jemand anderen. Wenn Jemand so überreagiert, hat das NICHTS mit dir sondern mit der Kommentatorin zu tun. Nur du Arme bekommst es ab. Deshalb finde ich deinen Entschluss sehr gut, würde ich auch so machen. Ich finde deinen Blog wunderbar, weilter so!!!
    Und dass du deine Schwester lieber in der Nähe als einmal im Jahr in den USA kann ich gut verstehen.
    LG Karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar Karin!

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Ganz egal was da geschrieben stand: Dein Blog, deine Regeln. Ganz genau so sehe ich das auch.
    Ich hatte auch schon ein, zwei sehr merkwürdige Kommentare ... *seufs*
    In diesem Sinne: Kopf hoch. Du hast nichts falsch gemacht. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Goldkind, gut zu wissen, dass es nicht nur mir so geht :)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  5. Ich bin bisher auch verschont geblieben. Schade, dass du jetzt das Gefühl hast, die Kommentare moderieren zu müssen. Ich hoffe, dass das ein einmaliger Vorfall war! :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Jenny, das hoffe ich auch :)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  6. Ups, kaum liegt man krank rum und stöbert nicht durch den MMM passieren merkwürdige Dinge.

    Die Wahrscheinlichkeit dass ich in nächster Zeit in Amerika vor einem Leuchtturm fotografiert werde ist eher gering. Aber vielleicht mal in DK. Und dann verlinke ich zu dir :-) weil schließlich hab ich die schöne Idee von Dir geklaut ;-) .

    Musik laut, Kommentare löschen.
    Wer nicht in der Lage ist sein Profil zu hinterlassen ist nicht gekommen um zu bleiben.

    Lieber Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön gesagt, dem ist nichts hinzuzufügen! Und die Fotos sind wirklich ein Augenschmeichler.

      Nastjusha (kopfschüttelnd abgehend)

      Löschen
    2. Liebe Elke,

      besser hätte ich es auch nicht sagen können. Ich erwarte dann schon Verlinkungen für Fotos mit Leuchtturm, Stadtmauer oder Park im Hintergrund ;) Ich bin auch der Meinung, dass man etwas lieber nicht schreiben sollte, wenn man sich nicht traut es mit dem eigenen Namen zu tun.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  7. Nachtrag : Die Farbkombi der Bilder ist wunderschön! Der Rock sowieso.

    AntwortenLöschen
  8. Ach je... Was für Leute es gibt. Hatten wir das Thema nicht in Leipzig schon.
    Echt übel solche Anschuldigungen. Ich find deinen Blog toll und authentisch.... Lass dich nicht ärgern.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Worte Elke, leider wieder das gleiche leidige Thema ;)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  9. Tja, ich habe die Kommentare vom Mittwoch auch gelesen. Ist schon seltsam, daß man neuerdings auch ein Bildmotiv "stehlen" kann. Daraufhin habe ich meinen Blog gestern schon so umgestellt, daß keine anonymen Kommentare mehr möglich sind. Schade, daß solche Dinge passieren.

    Ich wünsche dir, liebe Julia, und auch allem anderen ein schönes Wochenende und paßt mir ja auf, daß ihr keine Fotos vor irgendeinem Baum macht...das Motiv könnte gestohlen sein...

    In diesem Sinne herzliche und stichelnde Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Idee, keine anonymen Kommentare zuzulassen. Ich habe auf solche " Auftritte" in meinem Blog überhaupt keine Lust. Zum Glück überwiegen die positiven Kontakte in der Nlogosphäre. LG, Anni

      Löschen
    2. Danke Susan, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Nähen!

      Es ist auf jeden Fall eine gute Idee die Kommentare umzustellen. Ich hab mich ein bisschen geärgert, dass ich nicht schon früher auf Moderieren gestellt habe, wenn die Kommentare dann mal öffentlich sind und gelesen wurden, hinterlässt es auch einen komischen Eindruck, wenn man sie wieder löscht.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  10. Hoppla; ich mußte erst mal schauen, um was es ging und würde zukünftig auch so vorgehen, wie du es angekündigt hast.
    Herzliche Grüße von Susanne

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Julia, wie ich das nachvollziehen kann....Du bist nicht allein - leider :(
    Ich kenne noch jemanden der aggressiv ununterbrochen attackiert wurde/wird. Deine Maßnahme ist genau richtig.
    Auch ich habe schon erfahren müssen das der Bloggerlayout auch eine Art kreativer-urheber-recht sein soll.
    Das Rad kann doch auch nicht neu erfunden werden und es wird immer schwieriger individuell zu sein.

    Übrigens, die Nähmaschine hab ich Dir geklaut! ;)
    Auf ein schönes und entspanntes Nähen - Dein Rock ist der Hammer wie auch die Bilder.
    So habe ich USA noch nicht gesehen ;) Schönes Wochenende und liebe Grüße Anita

    AntwortenLöschen
  12. Da wollte ich gerade ganz neugierig Nähzimmerbilder anschauen und lese dann von einem ganz anderen Thema. Ich finde du hast da sehr souverän reagiert, schon weil das Thema der Anschuldigung nur lächerlich ist. Das Weihnachtskleid am besten nicht vor dem Weihnachtsbaum fotografieren, das hat sicher schon mal jemand gemacht. ; )))
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  13. Wow, ich bin ganz geplättet bei so vielen lieben Kommentaren! Ich bin froh ein Teil dieser tollen Community sein zu dürfen, auf die wir wirklich stolz sein können! Das kann uns auch keiner kaputtmachen :) Vielen, vielen Dank euch allen!

    Liebe Grüße
    Julia (die gerade ein riesiges Lächeln auf dem Gesicht hat)

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Julia!
    Ich habe keinen eigenen Blog , verfolge aber viele und liebe sie! Deiner gehört dazu!
    Ich bin doch sehr erschüttert, was ihr euch so gefallen lassen müsst! Wenn mir ein Blog nicht gefällt, verfolge ich ihn nicht mehr! Lass dich nur nicht abschrecken und nimm die Ratschläge der anderen an!
    Freue mich auf die nächsten Beichte von dir!
    LG Sina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Julia,

    hab eben auch mal in den Kommentaren geschaut, eine echte Unverschämtheit. Was ist das für ein Vogel?! Bitte nicht abschrecken lassen von dieser Person und weiter so schöne Fotos von DEINEN WUNDERBAREN SELBSTGENÄHTEN Stücken an tollen Locations machen! Darf denn jetzt niemand mehr ein Bild von diesem Leuchtturm machen?! Was soll dieser Stänkerquatsch?

    Liebe Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  16. Ich besuche einige Nähblogs und nehme Inspirationen mit. Ich kommentiere dabei gern anonym, weil ich auch sonst eher anonym im Internet bin. Ich habe kein Googlekonto, kein Facebook oder sonst was. Aber ich möchte auch gern die Möglichkeit haben mal was zu kommentieren.

    Gerade weil man sicht im Internet "versteckt", sollte man die Etikette beachten. Kritik sollte man natürlich auch äußern dürfen, doch dann bitte nicht angreifend.

    AntwortenLöschen