18. Februar 2016

Me-Made-Outfit 18. Februar 2016 - Black & cream

                                          
Strickkleid/knit dress: selbstgenäht Schnitt 122 Burda November 2012/
me-made pattern 122 Burda November 2012
Lederbikerweste/leather biker vest: Theory (2nd Hand)
Ohrringe/earrings: Zara
Ring: Mango
Hut/hat: C&A
Schal/scarf: Zara
Tasche/bag: Longchamp
Stiefeletten/booties: Lazzarini
Nagellack/nail polish: Essie "Sand Tropez"

Unglaublich, aber ich habe doch tatsächlich 3 Anläufe gebraucht um dieses einfache Strickkleid zu nähen. Denn es war bereits Teil meiner Nähliste für den Working Girl Sew-Along und dann auch als Weihnachtskleid angedacht. Am Ende habe ich es ganz schnell an einem Nachmittag genäht als ich gerade diese Wolljacke nicht mehr sehen konnte, an der ich den ganzen Januar genäht habe. Die Jacke ist mittlerweile übrigens auch fertig, ich warte nur noch auf gutes Wetter um sie ordentlich fotografieren zu können. Ursprünglich wollte ich an den Saum vom Kleid einen Volant nähen, der Stoff hat allerdings nicht ausgereicht. Im Nachhinein ist das aber vielleicht auch besser so, denn so kann man das Kleid vielfältiger kombinieren. Über meine Erfahrungen mit dem Schnitt könnt ihr unten mehr nachlesen:

Unbelievable, but it took me 3 attempts to actually sew this relatively easy knit dress. At first it was on my list for the Working Girl Sew-Along and then I wanted to sew it as my christmas dress. In the end, I finished it very quickly in one afternoon, when I did not feel like working on this wool jacket any longer. It took me actually all January to finish the jacket and now I'm just waiting for better weather to finally photograph it. At first I wanted to add a ruffle to the hem but I did not have enough fabric for this. In hindsight, it is probably even better without the ruffle as this makes the dress more versatile. You can read all about my experience with this pattern below:
Schnitt/pattern: Schnitt 122 Burda November 2012/Pattern 122 Burda November 2012

Schwierigkeitsgrad/level of difficulty: Das Kleid lässt sich recht schnell und einfach nähen, da es nicht zu viele Nähte und Details hat. This dress can be sewn quite quick and easy as it does not have to many seams or details.

Größe/size: Ich habe meine übliche Größe 36 genäht. I made my usual size 36.
Nähzeit inkl. Zuschnitt/sewing time incl. cutting: Das Kleid habe ich innerhalb von ca. 5 Stunden genäht. Durch den Strickstoff habe ich kein Futter benötigt und so ging es noch ein kleines bisschen schneller. I finished this dress within 5 hours. As I omitted the lining due to the knit fabric, I could sew this dress even a little faster.


Kosten/costs: Den Stoff habe ich schon vor längerer Zeit bei Stoffe.de gekauft, deshalb weiß ich auch nicht mehr so genau, was er damals gekostet hat. Ein wirklich schöner Strickstoff mit Rippenstruktur aus 100% Baumwolle, was ja leider eine Seltenheit bei Strickstoffen ist. Ich schätze, dass er etwa 10 €/m gekostet hat. Da der Strickstoff recht stabil ist, habe ich in der hinteren Mitte einen Reißverschluss eingenäht. Bei einem Verbrauch von 1,5 m und einem nahtfeinen Reißverschluss macht das insgesamt ca. 17 €. Einziger Nachteil des Stoffes ist, dass auf der stumpfen Oberfläche jeder Fusel im Umkreis von einem Kilometer haften bleibt. Da der Stoff sich aber sehr angenehm trägt verzeihe ich es ihm. Its been quite some since I bought this knit fabric with rib structure. Its 100% cotton which is unfortunately very uncommon for knit fabrics. I guess that I paid around 10 €/m for it. As the knit fabric is quite stable, I added a zipper in the back. With a consumption of 1.5 m and an invisible zipper this adds up to approximately 17 €. Only disadvantage of this fabric is that its dull surface attracts all the lint in the surroundings. However, I can forgive this misbehavior as the fabric is very comfortable to wear.


Schnittmodifikation/pattern modification: Dieses Mal habe ich nur kleine Änderungen vorgenommen. Zum einen habe ich den Schlitz hinten weggelassen, da er durch den Strickstoff nicht benötigt wird. Außerdem habe ich die Ärmel um 5 cm verkürzt, da die ganz langen Ärmel etwas zu sehr nach Beerdigung aussahen. This time I only undertook some small modifications. I left off the slit in the back as it is not necessary with the stretchy knit fabric. In addition, I shortened the sleeves by 5 cm as the long sleeves made the dress look like a funeral dress.

Fazit/conclusion: Der Schnitt ist ein toller Grundschnitt für ein schmales, figurbetontes Kleid. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich ihn noch öfter verwende und ihn je nach Belieben anpasse. Das Kleid alleine finde ich ein bisschen langweilig, allerdings ist es ein tolles Basicteil, dass man immer wieder neu kombinieren kann. So ein Kleid hat auf jeden Fall noch in meinem Kleiderschrank gefehlt und ich habe schon einige weitere Outfitideen im Kopf. This pattern is a great sloper for a slim, formfitting dress. I can imagine using this pattern for more dresses as it can be easily fitted to one's own wishes. The dress itself is a little boring but it is a great basic piece that can be worn in many different ways. Such a dress has certainly been missing from my wardrobe and I already have several new outfits with this in mind.

[verlinkt bei RUMS & #DIYyourCloset]



*Dieser Post enthält Affiliate Links/This post contains affiliate links

Kommentare:

  1. chice Kombi, gut , dass du das Volant weggelassen hast,
    lg
    monika

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid ist toll, du schaust super aus darin...

    LG Hunni & Nunni

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Outfit, gefällt mir echt gut! Ich liebäugle auch schon länger mit Strickstoffen, als Kleid, Wickelweste... aber entweder haben die so viel Polyester-Anteil, dass ich sie nicht tragen möchte, oder sie sind aus 100% Merinowolle, leider beinahe unleistbar und der, den ich angegriffen habe, war auch noch leicht kratzig. Also klicke ich mich jetzt mal durch deine Links!
    lg Selina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Selina! Das Problem habe ich auch immer mit Strickstoffen, reine Chemiefaser will ich nicht tragen und Wolle ist mir oft zu kratzig. Leider habe ich nur wenige passende Strickstoffe mit hohem Naturfaseranteil gefunden. Ich hoffe, es ist was für dich dabei :)

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  4. Schmal, schlicht und schön, außerdem bequem durch den Strickstoff; solche Kleider mag ich auch sehr gern. Schwarz geht ja immer und durch die Länge wirkt es elegant; mit den entsprechenden Accessoires kannst du das Kleid gut auf- oder abstylen.
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Super schönes Outfit. Solche schlichten Kleider brauchen wir um diese schön zu kombinieren.
    Ich sitze seit Anfang Januar an den Probkleid nach diesem Schnitt dran. Inzwischen 3 Modelle genäht.
    Toller Schnitt, wenn man normal groß ist und auch mit Ärmeln näht. Ich bin klein und will ein ärmelloses Model.
    Also genieße ich Dein schönes Kleid und passe weiter den Schnitt an ;) Viele Grüße Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen lieben Kommentar Anita! Zu dumm, dass der Schnitt dir gar nicht passt. Die Umwandlung zur Kurzgröße ist wahrscheinlich noch relativ einfach, aber das Kleid ärmellos zu bekommen stelle ich mir schwierig vor, da man nicht nur die Armlöcher verändern muss sondern auch die Weite für den Ärmel wegnehmen. Vielleicht geht es leichter mit einem Schnitt, der von vornherein ärmellos ist?

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  6. Das Kleid steht dir sehr gut und das Outfit ist wundervoll aufeinander abgestimmt. So schöne Bilder! Ich bin auch ganz begeistert von deinem Stoffauswahlkarussel! Um die Materialwahl zu verdeutlichen ist das ideal. Darf ich fragen, wie du das hinzufügst?

    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Freut mich, dass dir die Fotos gefallen :) Wegen deiner Frage habe ich dir eine Mail geschickt.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen
  7. Ich hatte mich ja schon gefragt, ob du das Kleid tatsächlich genäht hast. Ein wirklich tolles Basisteil. Du hast es bereits wunderbar kombiniert. Bin auf weitere Kleider dieser Art gespannt.,LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Julia,
    ich bin ja selbst riesiger Fan von diesem Schnitt. Ich finde das Kleid sehr schön und ein tolles Basic Teil. Ich finde es auch nicht langweilig, wenn du es mit Hut und Schal kombinierst. Im Gegenteil, der absolute Hammer!
    Lieben Gruß,
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Von Kopf bis Fuß ein supercooles Outfit. Das Kleid ist mir irgendwie aus dem Blickfeld gerutscht. Danke fürs Erinnern! Viele Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen