20. Mai 2017

Me Made May 2017 - Die 2. Woche & Sewing by the Sea

Die dritte Woche des Me-Made-May ist fast schon vorbei, es wird also allerhöchste Zeit für meine Zusammenfassung der zweiten Woche. Ein verlängertes Wochenende habe ich bei Sewing by the Sea verbracht, mehr dazu weiter unten.

Me Made May 2017 - Week2 & Sewing by the Sea


The third week of Me-Made-May is almost over, so it is high time to finally post my summary of the second week. I spent a prolonged weekend at Sewing by the Sea, you can read more about it below.

Tag 9/Day 9:
Bomberjacke/bomber jacket: Zara
Gestreiftes T-Shirt/striped T-shirt: selbstgenäht Schnitt 106 Burdastyle Februar 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Slip Dress: selbstgenäht Schnitt 113 Burdastyle Mai 2016, ungebloggt/me-made pattern 113 Burdastyle May 2016, unblogged
Tasche/bag: Zapa (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 10/Day 10:
Streifenbluse/striped blouse: selbstgenäht 3B Burda Easy FS2016, hier gebloggt/
me-made pattern 3B Burda Easy SS2016, blogged here
Jeans: Zara
Tasche/bag: Abro (2nd Hand)
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 11/Day 11:
Jacke/jacket: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, hier gebloggt/made by me from my own pattern, blogged here
Gestreiftes T-Shirt/striped T-shirt: selbstgenäht Schnitt 106 Burdastyle Februar 2011, ungebloggt/me-made pattern 106 Burdastyle February 2011, unblogged
Jeans: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 12/Day 12:
Bomberjacke/bomber jacket: selbstgenäht Schnitt 24 Fashionstyle (bzw. Knipmode) Januar 2016, hier gebloggt/
me-made pattern 24 Fashionstyle (resp. Knipmode) January 2016, blogged here
T-Shirt: 2nd Hand
Jeans: Zara
Schal/scarf: 2nd Hand
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 13/Day 13:
Bluse/blouse: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Hose: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle

Tag 14/Day 14:
Bluse mit Trompetenärmel/blouse with bell sleeves: selbstgenäht nach eigenem Schnitt, bald hier erhältlich/made by me from my own pattern, soon available here
Jeans: Zara
Weiße Turnschuhe/white sneakers: Adidas Gazelle


Das von Alexandra von Handmade Glamour Everyday organisierte Sewing by the Sea fand in diesem Jahr zum zweiten Mal statt. Für mich war es das erste Nähwochenende in der Jugendherberge von Schloß Noer direkt an der Ostsee. Ein altes Stallgebäude stand 26 nähwütigen Frauen von Donnerstag bis Sonntag zur Verfügung, oben waren die Schlafräume und unten war ausreichend Platz fürs Nähen. Lediglich für die Mahlzeiten musste man den Weg ins Schloß antreten, sonst konnte die ganze Zeit zum Nähen genutzt werden. Abends saßen wir noch lange bei einem Wein oder Glas Sekt zusammen und haben uns ausführlich übers Nähen und andere Themen unterhalten. Da fiel es morgens immer recht schwer früh aufzustehen und rechtzeitig beim Frühstück zu sein, das in Jugendherbergsmanier nur von 8 - 8.30 Uhr serviert wurde. Deshalb haben wir jeden Morgen erst einmal einen Spaziergang am Meer unternommen zum richtigen Aufwachen. Leider hatten wir in den ersten Tagen nicht so gutes Wetter, aber die Kulisse und die Nähe zum Meer haben das wieder wett gemacht. Zugeschnitten hatte ich für das Wochenende nur den für den Spring Style Along geplanten rosa Trenchcoat. Eigentlich ja zu schaffen an einem verlängerten Wochenende, aber dummerweise habe ich mich bei den Taschen verzettelt und dann war das Nähmojo erst einmal weg. Zum Glück hatte ich in weiser Voraussicht noch Stoff und ein einfaches Blusenschnittmuster mitgenommen und konnte schnell ein fertiges Nähprojekt zaubern. Danach lief es wieder und ich konnte noch einiges an dem Trenchcoat nähen, auch wenn er nicht mehr fertig geworden ist. Alles in allem war es ein rundherum tolles Wochenende und ich bin zwar müde aber auch von viel Nähnerdflausch inspiriert wieder zu Hause angekommen.

Alexandra of Handmade Glamour Everyday organized the prolonged sewing weekend Sewing by the Sea for the second time this year. For me it was the first time at the hostel in the castle Noer, which is located right next to the Baltic Sea. 26 sewing enthusiasts had an old stable building at their disposal from Thursday until Sunday with the bedrooms under the roof and plenty of space for sewing at the bottom. Only for the meals one had to leave the sewing machine and walk to the castle. The sewing machine were running until late in the night and even afterwards we sat together with some wine and champagne to chat about sewing and other subjects. Thus, it was quite difficult to get up in the morning and to be on time for breakfast, which was only served from 8 to 8.30. Afterwards we took a walk along the Baltic Sea to actually wake up and be ready for sewing. The weather could have been better the first couple of days, but the picturesque surroundings and closeness to the sea compensated for this. For this weekend I had prepared the light pink trenchcoat that I had planned for the Spring Style Along. A sewing project that should have been manageable for a prolonged weekend, but I got stuck with pockets and lost my sewing mojo along the way. Fortunately, I had packed some additional fabric and a simple blouse pattern and could wipe out a finished sewing project quickly. My mojo returned right away and I could sew more of my trenchcoat, even though I did not manage to finish it. All in all, it has been a great weekend and I came home tired but also inspired by so much sewing chatter.

 

1 Kommentar:

  1. Ich glaube Noer ist der level end Gegener für Trenchcoats. Meiner liegt seit meiner Rückkehr im letzten März noch in der Kiste. Aber gut, mitten im Sommer brauch dann auch keine mehr einen mit Flannel gedoppelten Mantel. ;-) schön, dass du mitwarst und ich freue mich natürlich, dass es Dir gefallen hat. Und dann hoffe ich, dass meine echt stressige Prüfungsphase hier ganz bald vorbei ist und ich Deinen Blusenschnitt nähen kann. ;-)

    AntwortenLöschen